Der Chor: beschwingt und entspannt


Als anspruchsvollen Laien- und Konzertchor gründeten Edith Ahrens, selbst Opernsängerin, und Rolf Ahrens, Pianist, Sänger und Dirigent, die „Berliner Singfoniker“ 1998. Unser Repertoire ist interessant und vielfältig: mal barock, mal klassisch, mal romantisch. Kunstlied, Volkslied und geistliche Chorliteratur gehören dazu, aber auch zeitgenössische, moderne Werke haben wir schon erfolgreich zur Aufführung gebracht.

Spielt das Alter beim Singen eine Rolle? Bei uns „Singfoniker*innen“ nicht – wir sind offen für Sängerinnen und Sänger jeden Alters! Was zählt, sind Musikalität, Freude am Singen und an der Musik sowie das eigene Engagement des/der Einzelnen, sich als wichtiger Teil des großen Ganzen zu begreifen und einzubringen.

Entspannte und gelungene Proben: Mit unserem Chorleiter Nils Jensen, wie auch von Beginn an mit Rolf Ahrens und seinem Nachfolger Markus Wettstein, erleben und erlebten wir wöchentlich lebendige und professionelle Chorproben – eine Balance zwischen intensivem, beharrlichem Üben und entspanntem Loslassen und Beiseitelegen im richtigen Augenblick. Neben vielem anderen sind es vor allem diese Erfahrungen, die uns „Singfoniker*innen” beschwingt nach Hause gehen und mit Elan in der nächsten Woche wiederkommen lassen.

Chorwochenenden

Ein fester Bestandteil sind die jährlich stattfindenden Chorwochenenden, meist im Frühjahr. Dort können wir intensiv proben, uns auf Konzerte vorbereiten und das gesellige Miteinander pflegen – dem wir uns übrigens auch bei regelmäßigen „Stammtischen“ nach der Chorprobe widmen.


Chorprobe im Rathaus Charlottenburg


Wir proben einmal wöchentlich, montags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr im Festsaal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100 (U-Bhf. Richard-Wagner Platz, Linie U7)*

*Aktualisierung (07.09.2021): Da wir unseren Probenraum im Rathaus Charlottenburg momentan nicht belegen dürfen, haben wir einen anderen vorläufigen Probenraum gefunden, den wir unter Einhaltung der Sicherheitsbedingungen benutzen dürfen. Probe bis auf Weiteres: Montags, 17.00 Uhr, im Maria Rimkus Haus, Gallwitz-Straße 53, 12249 Berlin Bus M82, Havensteinstrasse